Familienurlaub mit Baby

Familienurlaub mit Baby

Hoteltipp: Familotel Engel

Unser Hoteltipp:

Familotel Engel in Todtnauberg, Baden-Württemberg

Fragen? Kontaktiere uns über das Kontaktformular.

Kinderhotels für den Urlaub mit Säuglingen

Das erste Mal mit dem Baby zu verreisen, das ist oft eine große Herausforderung. So fragen sich Eltern, ob es mit der Anreise klappt und ob die Unterkunft wirklich babygerecht ist. Kann das Baby dort in einer ruhigen Umgebung gut schlafen – und finden auch die Eltern etwas Erholung? Gibt es Möglichkeiten, Fläschchen einfach zuzubereiten? Ist gegebenenfalls medizinische Hilfe in unmittelbarer Nähe? Können Mama und Papa mit dem Kinderwagen einfach zum Hotelzimmer gelangen? Viele Eltern von ganz jungen Erdenbürgern fragen sich auch, ob es eine Krabbelgruppe im Hotel gibt, ob Babybetreuung oder Babysitten angeboten werden. Antworten auf diese und weitere Fragen finden die Gäste bei den Hotelbeschreibungen – denn fast jedes Kinderhotel hat spezielle Serviceangebote für Urlauber mit Neugeborenen. Sogar Babybars gibt es in vielen Restaurants von Kinderhotels – mit Fläschchenwärmer und Gläschen mit Babynahrung. Auch bei Preisen und Saisonzeiten lohnt es sich, auf spezielle Angebote für Familien mit Baby zu achten. Besonders günstig sind häufig die Termine außerhalb der Sommer-, Pfingst-, Herbst- oder Skiferien. Beispielsweise Mitte Januar, im Juni oder Mitte September zu reisen, das bietet jungen Eltern mit ihrem noch jüngeren Nachwuchs viele Vorteile: Die Preise sind günstiger als zu Ferienzeiten. Die Wahrscheinlichkeit, „gleichgesinnte“ Eltern mit Kindern im Baby- oder Kleinkindalter zu treffen, ist groß. Und im Frühsommer oder Herbst ist es nicht so heiß wie im Juli und August.


Unser Hoteltipp:

Familotel Engel
Todtnauberg, Baden-Württemberg

Im 4-Sterne-Hotel Engel, mitten im schönen Hochschwarzwald, finden frischgebackene Eltern den perfekten Erholungsraum für einen gemeinsamen Urlaub mit ihrem Nachwuchs. Das umfangreiche Betreuungsangebot für Babys erlaubt es auch Mutter und Vater im Wellnessbereich zu entspannen und die Ruhe zu genießen. Für mindestens 40 Stunden an sechs Tagen die Woche bietet das Hotel Engel eine liebevolle Babybetreuung an, damit die Kleinen bestens versorgt sind, während die Eltern bei einer ausgewählten Massage abschalten können. Doch auch für die gemeinsame Zeit lässt das Hotel keine Wünsche offen. Im Babyparadies findet man mit der Kuschelecke 24 Stunden den perfekten Rückzugsort für die Familie. In der Babyküche, die ebenfalls rund um die Uhr geöffnet ist, stehen Holle-Produkte in Demeterqualität, Vaporisator, Ersatzbettwäsche und eine Mikrowelle kostenlos zur Verfügung. Natürlich werden auch Stillkissen, Babybay, Gitterbett, Kinderbettwäsche, Wickeltisch inklusive Wickelauflage, Windeleimer und Flaschenwärmer kostenlos bereitgestellt. Wenn gewünscht, werden auch Töpfchen, WC-Aufsatz, Babybadewanne, Nachtlicht oder Baby-Phone ausgegeben. Für die optimale Nutzung der All-inclusive Premium Verpflegung bietet das 4-Sterne-Hotel im Restaurant Hochstühle mit Neugeborenenaufsatz, Babysafe, Lätzchen, Kindergeschirr, Malsets und eine Kinderspielecke für die Sprösslinge an. Es besteht auch die Möglichkeit, sich Rückentragen mit Sonnendach, Kinderwagen und Buggys für gemeinsame Ausflüge mit den Kleinen auszuleihen.

Zur HomepageUrlaubsangebote
Familotel Engel
Familotel Engel
Familotel Engel
Familotel Engel
Familotel Engel
Familotel Engel
Familotel Engel
Familotel Engel
Familotel Engel
Familotel Engel
Familotel Engel

Besondere Anforderungen werden an die Hotelzimmer für Familien mit Babys bestellt

Das fängt bei einem Babybett an: Es sollte eine geeignete Matratze haben und so gesichert sein, dass aktive Babys nicht herausrollen und sich auch nicht in den Babygittern klemmen können. Natürlich sollte das Zimmer ruhig sein und mit Rollos oder Vorhängen gut abgedunkelt werden können. Ein stabiler Wickeltisch sowie möglichst auch ein Windeleimer sind ebenfalls wichtig. Eine saubere Wickelauflage ist meist vorhanden; viele Eltern bringen hier auch die gewohnte von zuhause mit. Eine Babybadewanne gehört oft zur Ausstattung der Zimmer in Familienhotels. Manche Kinder- und Babyhotels halten sogar Windeln und Pflegemittel bereit. Weitere Anforderungen sind Steckdosen-, Tür- und Fenstersicherungen. Die sind besonders wichtig, wenn das Baby schon mehrere Monate alt ist und vielleicht schon selbst krabbelnd „auf Tour“ geht – oder wenn ein Geschwisterkind im Kleinkindalter zur Familie gehört. Eine einfach erreichbare, trockene und sichere Abstellmöglichkeit für den Kinderwagen in oder vor dem Feriendomizil ist ebenso wichtig wie ein Babyfon. Wer letzteres nutzt, um in einem Apartment mit zwei Zimmern einmal für sich zu sein, wenn Baby schläft, sollte vorher Funktion und Reichweite des Babyfons testen. Das gilt natürlich besonders, wenn die Eltern vielleicht mal kurz das Zimmer verlassen, um zum Beispiel an der Hotelbar einen Kaffee zu trinken.

Babysitting, Baby- und Kleinkinderbetreuung – für die kleine Auszeit für Mama und Papa

Etwa 40% (Stand Oktober 2019) der rund 740 Kinderhotels verfügen über einen Babysitterservice. Die meisten befinden sich in Österreich, gefolgt von Italien und Deutschland. Babysitting-Angebote beinhalten in der Regel, dass eine Babysitterin oder ein Babysitter im Hotelzimmer auf den Nachwuchs achtgeben. Die Zeiten werden individuell vereinbart. Die Eltern sollten übers Handy erreichbar sein. Sie können sich vielleicht einmal ein entspanntes Abendessen zu zweit oder ähnliches gönnen – etwas, was gerade frischgebackene Eltern häufig vermissen. Häufig wird für das Babysitten eine kleine extra Gebühr fällig. Mehr als 190 Kinderhotels (Stand 2019) bieten übrigens eine Erstversorgung bei Notfällen, meist durch speziell ausgebildete Ersthelfer. Kontakte zu Rettungsdienst oder Kinderarzt erhalten die Eltern natürlich in jedem Qualitätshotel. Über 200 Kinderhotels (und damit mehr als ein Viertel, Stand 2019) bieten eine Babybetreuung an. Hier passen meist ausgebildete Kleinkindbetreuer auf die jüngsten Urlauber auf. So können die frischgebackenen Mütter und Väter von Säuglingen auch einmal durchatmen und eine kleine Auszeit vom Elternalltag erleben.