1. Kinderhotel.Info
  2. Blog
  3. Kinderhotel Tirol
  4. Blogartikel

Rund um die Rösser am Landgut Furtherwirt: Reiten und Gespannfahren für Groß und Klein

Rund um die Rösser am Landgut Furtherwirt: Reiten und Gespannfahren für Groß und Klein - Kinderhotel.Info

Furtherwirt ohne Pferde? Gab's noch nie

Vor mehr als 400 Jahren begann die Geschichte des Landgut Furtherwirt als Bauernhof mit Wirtsbetrieb. Benannt ist es nach einer flachen Stelle in der Ache: An dieser Furt durchquerten Fuhrleute, Händler und Reiter den Fluss, weil keine Brücke darüber führte. Wenn die Reisenden sich dann in der Wirtsstube stärkten, durften ihre Pferde im Stall bei Heu und Wasser ausruhen. Später konnten Postreiter oder Boten ihr müdes Tier an der Wechselstation beim Furtherwirt lassen und mit einem „frischen" gleich wieder weiterziehen. Und immer standen auch eigene Pferde im Stall, die lange vor der Erfindung von Traktor und Lastwagen für die Arbeit auf den Feldern und am Hof gebraucht wurden.

Reiten am Landgut Furtherwirt

Viel Abwechslung und Spaß am Pferdesport

Heute sind die Furtherwirt-Pferde vielseitige und zuverlässige Partner für Reit- und Fahrschüler. Ganz gleich, ob die nun zum ersten Mal im Sattel und auf dem Kutschbock sitzen oder schon seit vielen Jahren. Die qualifizierten Lehrer wissen, welches Team aus Mensch und Tier zusammenpasst und welche Schülergruppe die richtige ist. An erster Stelle steht dabei der gemeinsame Spaß am Sport: Denn so lernt es sich auf dem Reitplatz mit Bergblick (20 x 40 m) ganz leicht. Das Unterrichtsangebot ermöglicht Anfängern, erste Kenntnisse in Theorie und Praxis zu erwerben. Fortgeschrittene Reiter und Fahrer verbessern ihre Fähigkeiten, und Wiedereinsteiger frischen altes Wissen mühelos wieder auf. Einzeltraining, Sitzschule, Stangenarbeit oder der Ausflug ins Gelände (für sichere Reiter) sorgen für Abwechslung. Und in den Kleinkinderreitwochen heißt das Furtherwirt-Team die jüngsten Pferdefreunde besonders herzlich willkommen.

Reiten am Landgut Furtherwirt

Die Reit- und Fahrangebote am Landgut

Ponytaxi: Gemütlicher Spaziergang und großer Spaß! Das Kind sitzt im Sattel und ein erwachsenes Familienmitglied führt das Pony im Schritt auf ausgewiesenen Wegen rund ums Landgut. (30 Minuten, € 10)

Longenunterricht: Aller Anfang ist leicht, wenn der Reitlehrer das Pferd an der Longe hält und der Schüler sich ganz auf die Anweisungen konzentrieren kann. (25 Minuten, ab € 28)

Ponyclub: Kinder bis 16 Jahre üben den Basis-Umgang mit dem Pferd (putzen, satteln, trensen) sowie Hufschlagfiguren in Theorie und Praxis. Ideale Vorbereitung auf die Fortgeschrittenengruppe. (3 Teilnehmer, 25 Minuten, € 28, Zehnerblock € 210)

Reiten am Landgut Furtherwirt

Reitstunden für Fortgeschrittene: Wer in allen Gangarten sicher frei reitet, Bahnregeln und Hufschlagfiguren beherrscht, wird diesen abwechslungsreichen Unterricht genießen. (Mindestens 3 Teilnehmer, 50 Minuten, € 28, Zehnerblock für Kinder bis 16 Jahre € 210, Zehnerblock für Erwachsene € 230)

Reiten für Wiedereinsteiger: Maßgeschneidert für alle, die nach langer Pause erneut entspannt aufsitzen möchten. (Mindestens 3 Teilnehmer, 50 Minuten, € 28)

Einzelreitstunde: Individueller Unterricht, der Anfängern mehr Sicherheit im Sattel bringt und auch geübten Reitern hilft, sich zu verbessern. (25 Minuten, € 40)

Sitzschule mit Analyse: Ohne guten Sitz geht nix beim Reiten. In dieser Stunde üben Anfänger, sich zu stabilisieren, und Fortgeschrittene, sich noch ein bisschen zu verbessern. (Mindestens 3 Teilnehmer, 25 Minuten, € 40)

Cavaletti- und Stangenarbeit: Nach zehn Minuten selbstständigen Warmreitens geht es unter professioneller Anleitung über kleinere und größere Hindernisse. (3 Teilnehmer, 40 Minuten, € 48 oder Einzeltraining € 75)

Reiten am Landgut Furtherwirt

Ausritt: Einmal pro Woche geht es durchs Gelände nach Kirchdorf, ein Stück die Ache entlang und wieder zurück. Aus Versicherungsgründen ist eine vorherige Reitstunde obligatorisch. (50 Minuten, € 48)

Vorbereitung aufs Gespannfahren: Mit diesem Kurs beim Inhaber des bronzenen Fahrabzeichens können sich Interessierte auf eine externe Prüfung vorbereiten. Themen sind die Arbeit am Fahrlehrgerät, Einführung in die Geschirrkenntnis, Ein- und Ausspannen, praktisches Fahren, Pferd und Gesetz, Ausfahrt zum Kursende. (5 Doppel-Einheiten à 40 Minuten, Zehnerblock für Kinder bis 16 Jahre € 350, Zehnerblock für Erwachsene € 380)

Gespannfahren am Landgut Furtherwirt

Extra-Angebote für die jüngsten Pferdefreunde

Bei den Kleinkinderreitwochen ist der Aufenthalt für zwei Kinder unter sechs Jahren gratis (pro Familie). Auf dem Programm des Happy Clubs steht dreimal Ponyreiten pro Woche! Buchungszeitraum: 05.09.-03.10.2020, 4 Nächte ab € 533, 7 Nächte ab € 933, Preis pro Erwachsener im Familienzimmer.

Außerhalb der Schulferien erwartet Pferdefans ab 4 Jahre noch ein Highlight im Stall: Im Kurs für kleine Pferdepfleger lernen sie, Ponys sicher von der Weide zu holen, dazu viel übers putzen, pflegen, füttern, misten etc. Drei Tage wird in Gruppenstunden geübt, danach dürfen die Junior-Pferdepfleger je nach Alter und Können im Stall mithelfen und ihre neuen Kenntnisse ausprobieren. (3 Gruppenstunden à 50 Minuten, € 48)

Pferde am Landgut Furtherwirt

Gut zu wissen

Lust und gute Laune sollte mitbringen, wer am Landgut reiten möchte. Dazu feste Schuhe oder Stiefeletten (ideal mit flachem Absatz) und eng anliegende Hosen. Reithelme gibt es gratis zum Verleih in der Sattelkammer. Fertig? Dann los, denn das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde! Familie Hagsteiner und das Team vom Landgut Furtherwirt freuen sich auf euch!

Interessante Kinderhotels:

Premium

Hier werden Premium Kinderhotels angezeigt.

mehr zu Premium