Kulinarischer Familienurlaub

Kulinarischer Familienurlaub

Hoteltipp: Lengauer Hof

Unser Hoteltipp:

Lengauer Hof in Saalbach-Hinterglemm, Salzburg

Fragen? Kontaktiere uns über das Kontaktformular.

Kulinarischer Familienurlaub – Genussmomente für Groß und Klein

Auch wenn es sich der eine oder andere nicht eingestehen möchte, das Thema Kulinarik spielt eine entscheidende Rolle bei der Wahl des geeigneten Kinderhotels für den alljährlichen Familienurlaub. Mal ganz ehrlich: Wer will sich schon eine Woche lang ausschließlich von Pizza, Pasta und Pommes ernähren? Glücklicherweise punkten etliche Familienhotels durch ihre ausgezeichnete Küche. Ob am Frühstücksbüfett, am Mittagstisch oder beim mehrgängigen Abendmenü – die Köche in den Hotelbetrieben zaubern täglich neue Köstlichkeiten auf eure Teller. Frisch, regional und saisonal lautet das Motto. Doch nicht nur die hochwertigen Lebensmittel und das fachliche Handwerk der Küchencrew sind entscheidende Ingredienzen für einen rundum gelungenen Urlaub, auch das Hotelrestaurant ist ein wichtiges Element auf dem Weg zum maximalen Hochgenuss. Lichtdurchflutet und gemütlich sollte es sein. Und perfekt auf die Bedürfnisse der Kids abgestimmt. Hochstühle und Lätzchen für die Kleinsten der Kleinen, eigene Büfettbereiche für die etwas Größeren und im Idealfall sogar ein Spielbereich für quirlige Entdecker - so können Mama und Papa das kulinarische Spektrum in aller Seelenruhe genießen.


Unser Hoteltipp:

Lengauer Hof
Saalbach-Hinterglemm, Salzburg

Fangfrischer Gebirgslachs aus Leogang, knackiges Bio-Gemüse aus der Nationalpark Gärtnerei, butterzartes Rindfleisch vom ortsansässigen Metzger, hochwertiges Wildbret aus dem Talschluss oder Bio-Eier von freilaufenden Hühnern aus Saalfelden – im Lengauer Hof in Saalbach-Hinterglemm kommen überwiegend regionale Lebensmittel auf die Gästeteller. Neben der einzigartigen Lage im romantischen Talschluss des Glemmtals ist es vor allem die vortreffliche Küche, die Familien genussvoll mit der Zunge schnalzen lässt. Juniorchef Johannes Breitfuss und sein Küchenteam schaffen es mit viel Leidenschaft und fachlichem Know-how, traditionelle österreichische Gerichte mit Einflüssen aus den Küchen der Welt modern zu interpretieren. Das Ergebnis spricht für sich. Tag für Tag. Von früh bis spät. Vom ausgiebigen Frühstücksbüfett bis zum 4-Gang-Abendmenü mit drei wählbaren Hauptgängen und verschiedenen Salaten vom Büfett wird jedem Gaumen ein Geschmackserlebnis auf Haubenniveau kredenzt. Für den gebührenden Wochenausklang läuft das Küchenteam zur Hochform auf: Die siebengängigen Galamenüs zählen definitiv zu den Highlights eures Aufenthalts im Lengauer Hof! Um zusätzliche Abwechslung auf die Speisekarte zu bringen, werden regelmäßige Themenabende wie das beliebte „Pinzgauer Bauernbüfett“ oder das deftige „Grillbüfett“ geboten. Abgerundet wird der kulinarische Familienurlaub im Salzburger Land durch das kindgerechte Restaurant sowie an der stilvollen Hotelbar, wo erlesene Weine, erfrischende Bierspezialitäten, köstliche Eistees und eine große Auswahl an edlen Schnäpsen serviert werden.

Zur HomepageAktuelle Urlaubsangebote
Lengauer Hof Saalbach-Hinterglemm
Lengauer Hof Saalbach-Hinterglemm
Lengauer Hof Saalbach-Hinterglemm
Lengauer Hof Saalbach-Hinterglemm
Lengauer Hof Saalbach-Hinterglemm
Lengauer Hof Saalbach-Hinterglemm

Tagtägliche Gaumenfreuden für jedermann

Eine besonders wichtige Zutat für den schmackhaften Urlaub mit der Familie: Individualität! Dies beginnt bei der Art der Verpflegung – in der Regel habt ihr die Wahl zwischen Frühstück, Halbpension, ¾ Pension oder All inclusive. Bevorzugt ihr ein vielseitiges Büfett, speist ihr lieber à la carte oder gönnt ihr euch gerne einmal ein exklusives 5-Gänge-Menü? Wo eure Präferenzen auch liegen, die kulinarische Welt der Kinderhotels ist glücklicherweise äußert breit gefächert. So kommen selbst Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten sowie Vegetarier oder Veganer ohne Einschränkung auf den Geschmack.

Tiefenentspannte Eltern … sogar beim Essen

Für viele Eltern ist der Restaurantbesuch im Familienurlaub vergleichbar mit einem Spießrutenlauf. Die Kombination aus kleckern, lärmen und meckern bringt selbst hartgesottene Eltern an den Rand der Verzweiflung. Warum funktioniert die gemeinsame Mahlzeit im Kindergarten oder in der Schule reibungslos, während der Tisch (und gefühlte fünf Meter ringsum) nach dem Familienessen einem Schlachtfeld gleicht? Die Lösung dieses Problems ist denkbar simpel und nennt sich betreutes Kinderessen. Hier sind nicht nur die Speisen voll und ganz nach dem Geschmack kleiner Hotelgäste, sondern auch das gesamte Drumherum. Das Zusammenspiel aus kindgerechten Speisen, gleichaltrigen Spielkameraden und engagierten Kinderbetreuerinnen sorgt dafür, dass Mama und Papa die ungewohnte Zweisamkeit im Antlitz des romantischen Kerzenscheins bei einem ausgiebigen Menü so richtig auskosten können.