Hamburg entdecken - eine Stadt für Jung und Alt

Hamburg entdecken - eine Stadt für Jung und Alt - Kinderhotel.Info

Einst zählte die Hafen- und Hansestadt Hamburg zu einer der wohlhabendsten Städte Deutschlands: Diesen Ruf und Ruhm hat es sich als zweitgrößte Stadt des Landes bis in die heutigen Tage erhalten. Neben einem gut ausgebauten, öffentlichen Verkehrsnetz, ist die Hansestadt übrigens auch sehr gut mit dem Auto zu erreichen. Es ist die brückenreichste Stadt Europas und das Stadtbild wird stellenweise stark durch den Backsteinexpressionismus geprägt. Gerade mit Kindern lohnt sich ein Ausflug in die Elbmetropole aufgrund seiner zahlreichen Möglichkeiten – hier einige Inspirationen für eine Tour.

Die Speicherstadt in Hamburg Abbildung 1: In der Hamburger Speicherstadt befinden sich auch für Kinder zahlreiche Sehenswürdigkeiten - wie das Miniatur Wunderland.

Miniatur Wunderland

Laut einer Umfrage handelt es sich bei dem Miniatur Wunderland in der Speicherstadt um die beliebteste deutsche Sehenswürdigkeit. Das Miniatur Wunderland stellt die größte Modelleisenbahnanlage der Welt dar und wurde am 16. August 2001 mit den Abschnitten Mitteldeutschland, Österreich und Knuffingen eröffnet. Bis heute wurde die Anzahl der Abschnitte immer weiter erhöht, sodass mittlerweile bereits neun Bauabschnitte vorhanden sind. Die derzeitige Anlagenfläche beträgt 1499 Quadratmeter, auf dieser derzeit 15,4 Kilometer Gleise liegen. Auf diesen Gleisen verkehren momentan ungefähr 1040 digitale Züge. Das Ganze geschieht im Maßstab 1:87. Die Anlage besitzt eine automatische Lichtsteuerung sowie eine Simulierung des Tagesablaufs, welcher sich alle 15 Minuten wiederholt. Neben den ganz normalen Führungen im Miniatur Wunderland bietet sich auch ein Blick hinter die Kulissen an. So kann eine Menge an Eindrücken entnommen werden. Diese Detailverliebtheit ist bestimmt für die ganze Familie ein kunterbunter Spaß und bietet auch Kindern eine Erweiterung ihres Horizonts.

Chocoversum

Bei dem Chocoversum handelt es sich um eine Erlebniswelt, welche im Fokus von Schokolade und Kakao steht. In diesem Museum kann beobachtet werden, wie aus bitteren Kakaobohnen süße Schokolade gemacht wird. Vor allem für Kinder ist diese Attraktion ein besonderes Erlebnis, denn die Eigentümer des Schokoladenmuseums setzen ihr Motto auf „Probieren und Mitmachen!“. Das Chocoversum kann in einer 90-minütigen Führung optimal besichtigt werden. Das Highlight dieser Führung stellt jedoch die Schokoladenfabrik dar. Jeder Teilnehmer darf hier seine eigene Schokolade mit seinen Lieblingszutaten erstellen. Auch das ist ein ultimatives Erlebnis für jedes Kind! Für all jene, welchen die Schokoladentour noch nicht ausreicht, werden eigene Veranstaltungen unter bestimmten Mottos angeboten. Diese reichen von dem Motto „Bier trifft Schokolade“ über „Pralinenkurs“ bis hin zu „Geist und Schokolade“. Das Spektrum der Sonderveranstaltungen ist facettenreich und somit für jedermann geeignet.

Puppentheater

Insbesondere bei einem Besuch der Hafenstadt mit Kindern sollte ein Abstecher in das Puppentheater nicht fehlen. Das Puppentheater wird von einem ehrenamtlichen Verein geleitet, welcher seit dem Jahre 1942 den Versuch wagt, das Interesse an Puppen und Theater an alle möglichen Menschen weiterzugeben. Um das Theater grundsätzlich genau erforschen zu können, sollte eine Mindestzeit von zwei Stunden eingeplant werden. Im Hamburger Puppentheater wird eine Vielzahl an unterschiedlichen Vorstellungen angeboten. Der Spielplan wird regelmäßig aktualisiert und kann direkt über das Internet eingesehen werden. Es ist ein eigenes Kinderprogramm sowie ein Familienprogramm vorhanden. Neben den regelmäßigen Vorstellungen werden auch Workshops angeboten. Grundsätzlich gilt bei den Workshops zu unterscheiden, ob er von einem Pädagogen, einem Erwachsenen oder gar einem Kind ausgeführt werden sollte. Für Kinder wird ein Workshop angeboten, in diesem, eine eigene Handpuppe gebastelt werden kann. Sie können sich kreativ beteiligen sowie eigene Ideen einbringen. Der Workshop bringt jedem Kind bestimmt eine Menge an Spaß. In den Workshops für Erwachsene geht es hauptsächlich darum, den Puppenbau zu erlernen, den Weg vom Buch zur Bühne zu erforschen sowie die Dramaturgie eines Stücks zu erstellen. Die letzte Variante an Workshops bietet sich für Pädagogen an. In diesem vierstündigen Seminar können Pädagogen eine Einführung in den Bereich des Theaters erreichen.

Alster

Das Naherholungsgebiet Alster in Hamburg Abbildung 2: Blick auf die Alster in Hamburg

Die Alster gehört neben der Elbe zu den wichtigsten Gewässern der Stadt. An ihr kann man neben dem Großstadtzirkus joggen, Rad fahren, Schlittschuh laufen oder im Sommer an den Ufern entspannen. Insbesondere bei Familienurlauben ermöglicht die Alster ein Entspannungsgefühl, da sie auch für Kinder optimal geeignet ist. Dies resultiert daraus, dass neben den Entspannungsmomenten auch Segel-, Ruder- oder Tretboot gefahren werden kann. Auch der Schiffsverkehr in den Gewässern kann von den Ufern der Alster optimal beobachtet werden. Zusätzlich findet im Mai, zum Kirschblütenfest, ein Feuerwerk an den Ufern der Alster statt. Dieses Feuerwerk stellt für viele Familien immer wieder ein Highlight dar. Es kann also deutlich erkannt werden, dass die ruhigen Ecken Hamburgs atemberaubende Kulissen mit sich bringen und ein Besuch derer sich in jeder Weise lohnt.

Fischmarkt

Nicht nur Fischliebhaber werden an diesem Markt fündig. Es werden Obst, Gemüse, Klamotten, Souvenirartikel und jede Menge anderer Dinge angeboten. Man könnte sagen, dass es sich bei dem Fischmarkt um einen klassischen Supermarkt unter freiem Himmel handelt. Das laute Spektakel, in diesem sich die unterschiedlichsten Anbieter unterbieten wollen, wird von vielen Menschen wöchentlich faszinierend beobachtet. In der Fischauktionshalle, welche sich gleich neben an befindet, wird bereits in aller Frühe Livemusik gespielt und dazu getanzt. Der Fischmarkt bietet grundsätzlich eine atemberaubende Kulisse, sowie sie sonst nur von wenigen gekannt wird, an. Sowohl Erwachsene als auch Kinder werden im Fischmarkt fündig werden. Aufgrund dessen lohnt sich auch ein Besuch mit der ganzen Familie.

Hamburg entdecken

Dies ist natürlich nur ein kleiner Teil der möglichen Ausflugsziele für Kinder in Hamburg – und ein noch kleinerer Teil aller Sehenswürdigkeiten der Stadt. Beim ersten Besuch der Stadt mit der Familie ist deshalb eine Stadtrundfahrt durch Hamburg absolut zu empfehlen. Sie verschafft einen sehr guten Gesamtüberblick und bringt die oben erwähnten sowie weitere Inspirationen für Eltern und Familie näher. In ca. 90 Minuten erfährt man alles, was man beispielsweise für ein Wochenende in der Stadt wissen muss. Optional ist auch noch eine Hafenrundfahrt und/oder eine Alsterrundfahrt sehr zu empfehlen – um auch diese Bereiche der Stadt einmal gesehen zu haben.

Diesen Beitrag empfehlen:

Interessante Kinderhotels:

Premium

Hier werden Premium Kinderhotels angezeigt.

mehr zu Premium