Als Großfamilie auf Urlaub – Ein unmögliches Unterfangen?

Als Großfamilie auf Urlaub – Ein unmögliches Unterfangen? - Kinderhotel.Info

Die Redaktion von Kinderhotel.Info bekommt immer wieder Anfragen zu speziellen Themen. Vor kurzem wurde uns die Problematik geschildert, die man als Großfamilie bei der Urlaubsplanung hat. Sowohl Zimmerkapazitäten als auch Preise seien ausschließlich für Zwei-Kind-Familien ausgelegt. Wir wollten es daher genau wissen: Gibt es für Großfamilien wirklich kaum Möglichkeiten für einen leistbaren Urlaub?

Groß ist nicht gleich groß

Um Rückmeldungen zu diesem Thema zu bekommen, haben wir alle Hotels auf www.kinderhotel.info angefragt, wie sie es mit Familien halten, die mehr als zwei Kinder haben. Knapp 60 Hotels haben sich daraufhin gemeldet und uns unterschiedliche Möglichkeiten zur Unterbringung von mehreren Kindern genannt. Von maximal drei Kindern pro Wohneinheit bis zu zehn Kinder, reichte das Spektrum der Rückmeldungen. Das Interessante bei den Antworten war auch die Definition von groß. Wo die einen Hotels bereits ab drei Kindern von „vielen Kindern“ sprechen, gilt für andere Hoteliers eine Familie erst ab vier oder fünf Kindern als groß. Hier spielt durchaus auch der familiäre Hintergrund der Hoteliers eine Rolle, wie wir erfahren haben. So unterschiedlich das Größenverständnis für Familien, so einheitlich war die Einstellung zu Großfamilien. Der Tenor war, dass man sich sehr freut, wenn große Familien das Hotel besuchen. Vorbehalte, wie es uns seitens einer Mutter geschildert wurde, konnten wir keine feststellen, das Gegenteil ist der Fall.

Zwischen Großraumzimmer und Berghaus

Wenn es um die Darstellung einer Wohneinheit mit möglichst vielen Schlafgelegenheiten geht, wird es abwechslungsreich. Eine Vielzahl an verschiedenen Unterbringungsmöglichkeiten steht den Familien in den Kinderhotels zur Verfügung. Die gängigsten Zimmerarten für Mehr-Kind-Familien sind:

Es wurden zwar noch mehr „Arten“ von Zimmern genannt, jedoch lassen sich diese auch in die oben genannten Kategorien zusammenfassen. Sehr oft sieht eine Lösung auch ein zusätzliches Einstellbett vor oder die Bereitstellung von Stockbetten anstelle von Einzelbetten. Babys können oft einfach mit einem Zustellbett direkt bei den Eltern oder im separaten Gitterbett schlafen. Sehr kleine Kinder können fast ausschließlich kostenlos mit in die Kinderhotels genommen werden.

Urlaub im Kinderhotel – Günstiger als gedacht für Großfamilien

Wenn es um die Preisgestaltung geht, sind bei den Familienhotels große Unterschiede zu erkennen. Eines jedoch vorweg, wer mehr Kinder im Gepäck hat, der zahlt nicht überdurchschnittlich mehr, sondern eher weniger. Wir wollen hier auch keine detaillierten Preisauskünfte geben, aber ein für Großfamilien erfreuliches Bild kann dargeboten werden. Besonders zeigen Hotels im alpinen Raum gerne Verständnis für die finanzielle Lage von Familien mit vielen Kindern. So gibt es hier unter anderem auch Angebote, bei denen ab einer gewissen Anzahl an Kindern ein Großfamilienrabatt gewährt wird. Exemplarisch für dieses Vorgehen kann das Familotel Alpenhof in Südtirol genannt werden. Ebenso kommt es vor, dass Hotels das dritte oder vierte Kind nicht verrechnen, ein „Freikind“ also. Neben diesen standardmäßigen Rabatten gibt es bei manchen Hotels auch zugeschnittene Angebote für Familien mit drei oder vier Kindern. Appartements hingegen werden gerne auch mal als eine Wohneinheit abgerechnet, egal wie viele Kinder darin schlafen. Mit den von den Hoteliers genannten Aktionen, Pauschalen, Rabatten und Draufgaben können selbst Familien mit vier oder mehr Kindern einen Kinderhotel-Urlaub buchen, bei dem das Preis-Leistungs-Verhältnis auf jeden Fall stimmt.

Wir hoffen mit unserer Recherche allen Großfamilien einen Anhaltspunkt gegeben zu haben, der sie bei der Urlaubsplanung unterstützt. Speziell dazu haben wir auch eine neue Filtereigenschaft erstellt, die es ermöglicht die maximale Kinderanzahl pro Wohneinheit festzulegen. Somit finden Familien mit bis zu zehn Kindern das passende Familienhotel. An dieser Stelle möchten wir uns auch bei allen noch nicht genannten Hoteliers bedanken, die uns wie immer so viele Informationen zu diesem Thema zukommen lassen haben:

Alpenresidenz Ballunspitze, Familienhotel Sommerhof, Kinderhotel Galtenberg, Familienhotel Furgler, Hotel Sonnenhügel Familotel Rhön, Familienhotel Filzmooserhof, Bio-Kinderhotel Benjamin, Familienhotel Hinteregger, Hotel Viktoria, Kinderhotel Laderhof, Familotel Landgut Furtherwirt, Werrapark Resort Hotel Heubacher Höhe, Gorfion-das Familienhotel, Familotel Aparthotel Am Rennsteig, Bauernhof-Hotel Oberkarteis, , Familotel Sonnenpark, Seehotel Jägerwirt, Familotel Laurenz Ferienhof Laurenz, Familienhotel Huber, Familotel Central & St.Johanner Hof, Familotel Zauchenseehof, Family Resort Rainer, Wellness & Familienhotel Lerch, DolceVita Hotel Feldhof, Hotel Beau Soleil, Familienhotel Mateera im Montafon, KinderHotel POST, Kinderhotel Lärchenhof, Hotel EDELWEISS, Ortners Eschenhof, Valbella Inn Resort, Waldhotel National, Familien & Sporthotel Kärntnerhof, Familien - und Wellnesshotel Prokulus, Hotel Alpin, Feldberger Hof, Die 2 Kinderhotels SAILER & STEFAN, Club Village & Hotel Spiaggia Romea, Familotel Landhaus zur Ohe, Hotel Edelweiss Engelberg, Hotelresort Reutmühle, Sporthotel & Resort Grafenwald, Familotel Kaiserhof, Hotel Lily Ann Beach, Kaiserhotel Kitzbühler Alpen, Familienhotel Feuerstein, VCH Ferien- und Tagungszentrum Hotel Haus Bethanien, Fit.Vital.Aktiv.Hotel "DAS LUDWIG", Familotel Borchard's Rookhus, Hotel Villa Ida, Der Kleinwalsertaler Rosenhof

Interessante Kinderhotels:

Premium

Hier werden Premium Kinderhotels angezeigt.

mehr zu Premium