1. Kinderhotel.Info
  2. Blog
  3. Familienurlaub
  4. Blogartikel

Familienurlaub im Salzburger Land. Die Chance auf eine entspannte (!) Familienzeit nach der wochenlangen Extremsituation

Familienurlaub im Salzburger Land. Die Chance auf eine entspannte (!) Familienzeit nach der wochenlangen Extremsituation - Kinderhotel.Info

Es ist eine Ausnahme- und Extremsituation, in der sich viele Familien seit Wochen befinden: Die Eltern arbeiten im Home-Office, die Kinder lernen zu Hause und im Grunde spielt sich beinahe das komplette Leben eben dort ab: zu Hause. Das bedeutet nicht nur von früh bis spät die altbekannte Umgebung anzusehen, sondern auch mit Pflichten und Aufgaben belegt zu sein, die daheim nun mal zu erledigen sind – vor und auch nach der durch die Corona-Pandemie ausgelösten Ausnahmesituation. Kurzfristig gab es zahlreiche Tipps, um den akuten Lagerkoller zu minimieren, doch langfristig könnte das helfen: Urlaubsplanungen. Was erlaubt ist und warum viele gute Gründe für einen Familienurlaub im eigenen Land sprechen, verrät dieser Beitrag.

Zum aktuellen Stand der Beschränkungen und Möglichkeiten

Aktuell heißt es seitens des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz: „Zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus wurden Binnengrenzkontrollen eingeführt. Eine Einreise nach Österreich ist nur noch an bestimmten Grenzübergängen erlaubt und mit bestimmten Voraussetzungen (z.B. ärztliches Zeugnis) verbunden.“ Das heißt übersetzt, dass das Reisen aktuell nicht wirklich möglich ist. Noch nicht, wäre dabei wohl die bessere Formulierung, denn der Stufenplan für den Monat Mai könnte für viele Familien auch ein Startschuss sein – zwar nicht für die Reise ins Ausland, wohl aber für einen Familienurlaub im eigenen Land.

Geplant ist

  • in der KW 19 Sportstätten, Friseure und Einrichtungen des Handels zu öffnen. Maturanten und Schüler der Abschlussklassen zurück an die Schulen zu lassen und Besuche im Seniorenheim mit Auflagen zu ermöglichen.
  • in der KW 20 Gastronomiebetriebe und Tierparks zu öffnen und Gottesdienste zu erlauben. Auch in den Volksschulen und in den Unterstufen der weiterführenden Schulen soll dann im Schichtbetrieb gelernt werden dürfen.
  • Ende der KW 22 Hotels, Freibäder und Freizeitanlagen zu öffnen.

Bei den meisten Aktivitäten gelten nach wie vor Abstandsregelungen sowie die Pflicht, einen Mund-Nasenschutz zu tragen. Zudem gibt es zahlreiche Detailregelungen, die bereits zum 1. Mai wirksam wurden: Veranstaltungen mit bis zu zehn Teilnehmern sind erlaubt, was beispielsweise auch Sportkurse in der freien Natur möglich macht. Welche weiteren Regelungen tatsächlich zu welchem Zeitpunkt möglich sein werden, lässt sich auf den Seiten des Bundesministeriums zu jeder Zeit nachlesen.

Ferienwohnung Es spricht viel für einen Familienurlaub im eigenen Land. Die Unterkunft in einer Ferienwohnung ist vergleichsweise kontaktarm, die Anreise ist kurz und auch die Gepflogenheiten sind bekannt. Und zu entdecken gibt es auch in der Heimat jede Menge.

Urlaub buchen oder nicht? Diese Frage stellen sich nun viele Familien

Sicherlich gibt es zahlreiche Vor- und auch Nachteile, die eine Berechtigung bei der Abwägung haben. Hier sind mögliche Punkte, die Familien in der aktuellen Situation bedenken sollten, kurz zusammengefasst:

Vorteile eines Familienurlaubs

Vor allem der Familienurlaub im Heimatland, also in Österreich, ist in greifbarerer Nähe, im Gegensatz zu einem Sommerurlaub in der Ferne. Wer sich sicher ist, mit Blick auf Kosten und Urlaubsanspruch verreisen zu können und zu wollen, der könnte sich beispielsweise bei AlpenParks umsehen. Der Anbieter wartet mit einer Vielzahl an Unterkunftsvarianten auf – von Hotels, Ferienapartments bis hin zu Chalets bzw. einem Hüttendorf – und trägt damit den unterschiedlichen Wünschen nach mehr oder weniger Service bestmöglich Rechnung.

Da es bis dato unklar ist, welche Auflagen in Gastronomiebetrieben (und damit beispielsweise auch beim Frühstücksbüffet im Hotel) gelten, ist die Buchung eines Hotelzimmers mit einem gewissen Unsicherheitsfaktor verbunden, denn unklar ist, welche Services nutzbar sind. Eine Ferienwohnung ist hingegen deutlich bedenkenloser buchbar. Was bleibt ist der Vorteil, den Familien unabhängig von der Art der Unterkunft, in einem Familienhotel genießen können: Sie sorgen für den nötigen Tapetenwechsel, der nach der Zeit der Ausgangsbeschränkungen auch dringend erforderlich ist.

Eltern können ihrerseits abschalten, da sie im Urlaub nicht den Spagat zwischen Beruf und Familie stemmen müssen, sondern einzig und allein Urlaub machen – fernab von Home-Office, Home-Schooling oder anderen Dingen, die nun über Wochen auf das Zuhause reduziert waren. Jung und Alt können die vielfältigen Sportmöglichkeiten vor Ort nutzen oder einfach nur das Salzburger Land in vollen Zügen genießen. Und wenn etwas Unvorhersehbares passiert, ist jede Familie deutlich schneller daheim als wenn die Familie ins Ausland gestartet wäre.

Darüber hinaus sprechen diese Gründe für einen Urlaub im eigenen Land:

  • Die Standards in puncto Infrastruktur und Hygiene sind bekannt und bewährt.
  • Es sind keine zusätzlichen Impfungen erforderlich.
  • Es gibt keine sprachlichen Barrieren – weder zu Einheimischen noch zu Dienstleistern.
  • Die Anreisezeit ist kürzer, die Urlaubszeit ist länger.
  • Das eigene Land (und so manches verborgene Fleckchen) werden neu entdeckt.
  • Evtl. könnten sogar die Großeltern, die so lange Enkel-abstinent leben mussten, mit in den Urlaub fahren.
Familie Es ist nur menschlich, dass es Bedenken gibt, Urlaub in der aktuell angespannten Phase zu buchen - allerdings könnte reine Familienzeit ohne Home Office oder andere Verpflichtungen nach all den Wochen in der Extremsituation auch richtig gut tun.

Nachteile des Familienurlaubs

Der eine oder andere mag den Urlaub scheuen aufgrund der Vielzahl an Unsicherheitsfaktoren, die noch als Folge der Corona-Pandemie auftauchen könnten. Allerdings würden eben diese Begleiterscheinungen überall in Österreich auf die Familien hereinprasseln. Im Urlaub lassen sich jedoch auch Auflagen leichter wegstecken – sei es die Maskenpflicht oder vielleicht noch andere Regeln, die es künftig zu befolgen gilt. Ein weiterer Nachteil ist, dass Familien damit rechnen müssen, dass noch nicht alle Familienattraktionen geöffnet sein werden – ein kleines Manko, was mit Blick auf die Vielzahl von Familienattraktionen im Salzburger Land jedoch leicht zu verkraften sein dürfte.

Interessante Kinderhotels:

Premium

Hier werden Premium Kinderhotels angezeigt.

mehr zu Premium