Kinderhotel in ... mit Hunde: auf Anfrage

Überblick

Überblick

schließen
  • Klassifizierung

    Klassifizierung
  • Preisniveau

    Preisniveau
  • Hunde

Alle Suchfilter anzeigen

Kinderbetreuung

Kinderbetreuung

schließen
  • Kinderbetreuung

    min. Stunden pro Woche
  • Kinderbetreuungstage

    min. Tage / Woche

Alle Suchfilter anzeigen

Hotelausstattung

Hotelausstattung

schließen
  • gesamte Zimmeranzahl

    max. Zimmer
  • Pools

  • Wasserrutsche

    mit min. m Länge

Alle Suchfilter anzeigen

Mitgliedschaften & Auszeichnungen

Mitgliedschaften & Auszeichnungen

schließen

Alle Suchfilter anzeigen

Services

Services

schließen
  • Verpflegung

  • Abendmenü

Alle Suchfilter anzeigen

Zimmerausstattung

Zimmerausstattung

schließen
  • Anzahl an Kindern

    min.

Alle Suchfilter anzeigen

Freizeit

Freizeit

schließen
  • Streichelzoo

    mit min. Tierarten
  • Ausritte mit Pferden

    max. km entfernt
  • Hallenbad

    max. km entfernt
  • Therme

    max. km entfernt
  • Autovermietung

    max. km entfernt
  • Fahrradverleih

    max. km entfernt
  • Bootsverleih

    max. km entfernt
  • Tennis

    max. km entfernt
  • Golf

    max. km entfernt
  • Segeln

    max. km entfernt
  • Surfen

    max. km entfernt
  • Schwimmen

    max. km entfernt
  • Tauchen

    max. km entfernt
  • Sommerrodeln

    max. km entfernt
  • Minigolf

    max. km entfernt
  • Skilift

    max. km entfernt
  • Langlaufloipe

    max. km entfernt
  • Rodeln

    max. km entfernt
  • Eislaufen

    max. km entfernt

Alle Suchfilter anzeigen

Umgebung

Umgebung

schließen

Alle Suchfilter anzeigen

Bewertung

Bewertung

schließen

Alle Suchfilter anzeigen

  • Deutschland 43
  • Österreich 83
  • Schweiz 5
  • Kroatien 1
  • Italien 38
  • Griechenland 1

171 Kinderhotels mit Hunde: auf Anfrage gefunden (von 733)

Sortieren nach Standard
Kinderhotel Favoriten (0)

Landhaus zur Ohe in Schönberg, Bayern

Landhaus zur Ohe in Schönberg, Bayern

Kinderhotels mit Hund auf Anfrage – oft eine gute Wahl für Familien mit und ohne Hund

Wenn ein Familienzimmer oder Apartment im Kinderhotel mit Hund auf Anfrage gebucht werden soll, fragen sich viele Haustierbesitzer: Bin ich dort wirklich willkommen, wenn meine Familie mit Hund anreist? Diese Frage kann grundsätzlich bejaht werden. Durch die Anfragebuchungen möchten Hotelbetreiber einfach sicherstellen, dass die Buchung der hundebegeisterten Familie „passt“. Das heißt, dass die Familie selbst, aber auch alle anderen Familien im Kinderhotel, einen unbeschwerten, erholsamen Urlaub genießen. Dazu gehört auch, dass sich möglichst kein anderer Gast oder auch Mitarbeiter durch den Hund gestört oder bedroht fühlt – und dass sich Bello oder Trixi mit den Hunden anderer Gäste im Kinderhotel vertragen. Dabei geben diese Hotelbetreiber nicht pauschal an, dass Hunde erlaubt sind. Stattdessen bitten sie die interessierten Gäste, eine Buchung mit Hund auf Anfrage zu tätigen. Das heißt, das Hotel prüft die Anfrage, um erst dann das OK zum Buchen zu geben – oder eben freundlich abzusagen beziehungsweise Alternativen anzubieten. 

Häufige Aspekte, die die Hotelleitung und die Rezeption dabei berücksichtigen, sind:

  • Die Anzahl der verfügbaren Zimmer, in denen ein Familienurlaub mit Hund möglich ist

Viele Hotels geben nicht alle Zimmer für Gäste mit Hund frei. Der Grund ist häufig, dass in einigen Hotelzimmern niemals Tiere wohnen sollen. Denn diese Zimmer werden für Gäste mit Tierhaarallergien vorgehalten. Die können trotz sorgfältigster Reinigung schon allergisch reagieren, wenn vor einigen Monaten ein Gast mit Hund in dem Hotelzimmer logiert hat. Bauliche Gegebenheiten können ebenfalls ein Grund dafür sein, dass nicht alle Zimmer für Familien mit vierbeinigem Begleiter gebucht werden können: Zum Beispiel buchen manche Kinderhotels Urlauber mit Hund vorzugsweise im Erdgeschoss. Davon profitieren die Gäste natürlich besonders, wenn sie mit ihrem Hund direkt raus zum Spazierengehen gelangen.

  • Die Anzahl der bereits getätigten Buchungen von Familien mit Hund

Manche Hoteliers (und viele ihrer Gäste) haben die Erfahrung gemacht, dass ein bestimmter „Hundeanteil“ für eine angenehme Atmosphäre sorgt – für Menschen und Tiere. Wenn jedoch zu einem bestimmten Urlaubstermin fast jede Familie mit Hund anreist, kann es schnell zu unruhig werden. Zum Beispiel, wenn das Mitnehmen der Hunde im Hotelrestaurant gestattet ist. Deshalb schauen die Hotelteams bei der jeweiligen Buchungsanfrage zunächst, wie viele Buchungen mit Hund bereits zu dem gewünschten Termin eingegangen sind und bestätigt wurden. Davon hängt dann ab, wie die gerade eingetroffenen Buchungsanfrage beantwortet wird.

  • Die Saison und Auslastung

Einige Kinderhotels mit Hund auf Anfrage lassen in Nebensaisons, wenn zum Beispiel nicht alle Zimmer gebucht sind, eher Hunde zu. Auch die Möglichkeit, den eigenen Hund mit ins Hotelrestaurant zu nehmen, ist in solch ruhigeren Reiszeiten oft gegeben. Um flexibel entscheiden zu können, ob es „ruhig“ genug für die nächste Buchung mit Hund ist, bitten die Hotels dann um eine Buchungsanfrage.

  • Die Anzahl der Hunde pro Familie

Um die Gesamtzahl der Hunde im jeweiligen Zeitraum im Hotel im Blick zu haben, kann es auch heißen: „Maximal 1 Hund pro Familie“. Oder: „Maximal 1 großer Hund oder 2 kleine Hunde“. Zu bedenken ist, dass eine ganze Hundefamilie oder ein „eingespieltes Rudel“ durchaus lautstark die eigenen Interessen gegenüber den Hunden anderer Gäste durchsetzen könnte… Der Aspekt kann auch von der Zimmergröße abhängen: Viele Hotelzimmer sind optimal für Familien mit Kindern eingerichtet – mit Platz für einen oder maximal zwei Hundekörben, aber nicht für drei oder mehr Hunde.

  • Die Hunderasse und -größe

Insbesondere in Kinderhotels, wo viele, oft sehr kleine Kinder für das pralle Leben sorgen, entsteht durch Tiere manchmal zusätzliche Unruhe. Das kann zu Stress für Mensch und Tier führen. In den schlimmsten Fällen kommt es zu verängstigten Kindern, Erwachsenen (oder Hunden), zu Auseinandersetzungen zwischen Hundehaltern und anderen Gästen oder gar zu Beißunfällen. Deshalb bitten manche Kinderhotels interessierte Urlauber, bei der Hotelbuchung mit Hund auf Anfrage anzugeben, wie groß (oder schwer) der Hund ist. Oder welcher Hunderasse er angehört. So kann es sein, dass Halter von bestimmten Tieren leider eine Absage auf ihre Buchungsanfrage erhalten. Manche Betriebe machen die Buchungsannahme auch von einem Maximalgewicht abhängig (zum Beispiel nehmen Sie nur Buchungen entgegen, wenn der Familienhund weniger als 10 Kilogramm wiegt).

Wird die Buchungsanfrage bestätigt, dann freut sich die ganze Familie. Das Familienmitglied auf vier Pfoten braucht nicht in die Hundepension, sondern ist in den Ferien mit dabei! Und dass vor Ort die Hunde-Etikette eingehalten werden, ist für verantwortungsvolle Hundehalter zuhause und im Urlaub ja sowieso selbstverständlich. Dazu zählen zum Beispiel die Beachtung der Hotelbestimmungen bezüglich des Hundes, der Nachweis wichtiger Impfungen (Heimtierausweis), Leinen- oder Beißkorbpflicht, die Nutzung von Hundekotbeuteln sowie von den fürs Gassigehen geeigneten oder ausgewiesenen Bereichen. So steht in den meisten Fällen einem gelungenen Urlaub für alle nichts im Wege!

Interessante Kinderhotels

Premium

Hier werden Premium Kinderhotels angezeigt.

mehr zu Premium